// #STRESS

produziert vom COMMUNITYartCENTERmannheim

In der 8-teiligen Sitcom-Mini-Serie #STRESS geht es ums Überleben. Die veränderte Arbeit im digitalen Zeitalter und um Leben in der Stadt. Mieten wird zum Luxus, Nachbarschaften driften auseinander. Influencer-Hispter produzieren „Life Diaries“ und leben neben echten Working Poor Menschen.
Stress haben alle: Alex mit seinem Blog, seine Geschwister, ihre alleinerziehende #Workingpoor Mutter und ihr Ex der im Auto lebt. Auch Lia, die mit ihren lesbischen Aktivistinnen-Müttern und ihrem von seinem Start Up frustrierten Bruder Mario in Alex‘ Unterschichtsviertel gezogen ist. Armut zieht aber nicht nur die engagierten Ehrenamtsarbeitenden an, sondern auch coole #Influencer. Selbst die scheinbar schönen und erfolgreichen #Creators, Sibel und Chris, sind dauergestresst. Bots kosten Geld, Werbung kostet Nerven. Und #crowdworking, was sie so ganz nebenbei machen müssen, ist super öde, miserabel bezahlt und bringt keine Follower.
Wer alles sieht und über alle Bescheid weiß, ist Pjötr. Er, der ausgebeutete Bote, der am Ende der Kaufen-undVerkaufen-Kette des Internets steht, versucht sein Wissen für sich auszunutzen. Aber Gewinner sind am Ende nur die Immobilien-Haie, die ein Haus nach dem anderen kaufen und schließlich das ganze Viertel meistbietend verticken. Oder?

error: Nix, da! ;)